Kinderröckli und kurze Hose

Ich hab so einen wunderschönen Affenstoff aus Jersey in meinem Stoffregal, der sowohl meiner Großen, als auch dem Kleinen gut gefallen haben.

Da der Sommer vor der Tür stand und Lady L. gerade sowieso nur Röcke oder Kleider anziehen möchte habe ich kurzerhand von Schnabelina das Kinderröckli genäht. Anstatt des Bundes der in der Schnittvorlage steht, hab ich einfach Bündchenware verwendet.

Kinderröckli

 

 

 

Für Sir H. hab ich einen Pumphosenschnitt in Größe 80 genäht und den auf Größe 62 gekürzt und so ist aus der langen Pumphose, schnell eine kurze, bzw. Knickerbocker entstanden.

kurze Hose

Erstlingsausstattung

Für das Baby einer Freundin habe ich eine super bequeme Hose und eine Mütze genäht.

Für die Knotenmütze habe ich die Schnittvorlage „Minimop“ von AefflynS genutzt. Es lässt sich sehr schnell und einfach nähen und die Größen passen gut.

Die Hose ist eine Pumphose nach dem Freebook „Babyhose RAS“ von Nähfrosch.

Da ich die kleine Maus nicht bei mir hatte, gibts keine Fotos vom lebenden Objekt ;-).

Als Stoff habe ich eine Bw-jersey „Vilya“ von Stoffolino ausgewählt.

Ein perferkter Urlaubstag

Noch gehören wir zu denen, die außerhalb der Ferien Urlaub machen können. So verschlug es uns vor wenigen Wochen nach Mallorca.

Eine wirklich schöne Insel und fernab vom Ballermann lädt Mallorca zum entdecken und entspannen ein.

So kam es auch, dass ich an einem Tag dachte, dass war heute mein perfekter Urlaubstag.

Wie dieser aussah? Vormittags bekam ich eine Auszeit und konnte seid langem endlich mal wieder abtauchen. Mit dem Tauchboot raus und dort zwei entspannte Tauchgänge gemacht.
Es war herrliches Wetter, eine ruhige See und man hatte eine super Sicht.

Gegen Mittag kam ich wieder zurück und im Anschluss haben wir eine Wanderung über die Punta n’Amer gemacht. Ein Naturschutzgebiet, das zum runterkommen und erholen einlädt!

 

Bob fahren – Ein Spaß für die ganze Familie

Sonnenschein, 20°+ Grad, ein wunderschöner Frühlingstag.
Wir besuchten heute die Sommerrodelbahn auf der Loreley. Es handelt sich dabei um eine 700m  lange Rodelbahn, bei der man Geschwindigkeiten bis zu 40 km/h erlangen kann.

Ganz komfortabel wird man zum Startpunkt bereits im Bob sitzend hochgezogen, ausgekoppelt und dann geht es los.

Es hat uns allen ganz viel Spaß gemacht. Kinder ab 3 Jahren dürfen am Rodelspaß teilhaben.

Da man während der Fahrt keine Fotos machen darf, haben wir dies vorher getan.

LoreleyBob

Ein wunderschöner Frühlingstag

Ich bin zur Zeit mit Lady L. und Sir H. bei meinen Eltern zu Besuch. Meinem Neffen war ich noch einen Besuch in einem Indoor-Spielplatz schuldig, was ich heute endlich einlösen konnte.

Wir fuhren nach Bad Schwalbach zur Wunderkiste.

Es war kaum etwas los und so konnten die Kinder alles in vollem Zuge genießen und ausprobieren. Trampolin springen, klettern, rutschen, Fahrzeuge fahren. Nach knapp 2,5 Stunden waren alle k.o. und wir fuhren zurück nach Hause.

Trampolinspringen Wellenrutsche

Nachdem die Kräfte wieder zurückgekehrt sind ging es zu Hause weiter.
Kühe und Kälber gucken, Traktor fahren, rutschen und schaukeln. Ein rundum schöner Frühlingstag.

Was tun, wenn der Regen nicht aufhören will?

Gestern Abend finge es schon an… heute morgen ging es weiter. Was also mit zwei Motten machen, denen die Decke auf den Kopf fällt?

Zunächst mal erfüllten wir Lady L einen Wunsch – Frühstück in der Bäckerei (fast ohne Zickereien  – wer hätte gedacht, dass das in der momentanen Phase funktioniert).

Und danach? Ostern steht vor der Tür und Ostereier färben steht auf dem Plan, damit wir beim Osterfrühstück auch ein paar bunt gefärbte Eier besitzen.

Ostereier

 

Das hat leider nicht den kompletten Tag gefüllt, doch wir trotzten einfach den Regen und fuhren Schafe und Lämmer gucken. Passt ja irgendwie auch zu den kommenden Ostertagen.

20150329_161940

Sonntagsausflug – Bauerngut Schiefelbusch

Die Sonne schien (nicht heute, sondern letzte Woche) und die ersten Frühlingszeichen waren zu sehen. Was also machen, wenn die Männer die Rad-Saison eröffnen?

Kurz entschlossen sind wir zum Bauerngut Schiefelbusch gefahren.

Tiere gucken, im Stroh toben, und leckre Waffeln essen.
Es war ein sehr schöner Nachmittag.

 

 

Es loopt…. und hagelt Mützen

Zu Weihnachten hat mir das Christkind einen Wunsch erfüllt. Ich bekam eine OVI geschenkt :-).

Den ganzen Winter über habe ich immer mal wieder für meine Familie Mützen und Loops genäht. Ein paar Beispiele zeige ich Euch heute.

Eine Winterbeanie. Außen Jersey innen ein warmer Futterstoff, damit auch keiner friert.

Eine Winterbeanie. Außen Jersey innen ein warmer Futterstoff, damit auch keiner friert.

Diese Mütze und den Loop habe ich für meinen Neffen genäht.

Diese Mütze und den Loop habe ich für meinen Neffen genäht. Außen Jersey, innen ein warmer Futterstoff.

 

Diese beiden Beanies habe ich für Freunde von uns genäht.  Ihre beiden Jungs sind etwas früher als geplant zur Welt gekommen und so sind es "Minie-Beanies" geworden.

Diese beiden Beanies habe ich für Freunde von uns genäht.
Ihre beiden Jungs sind etwas früher als geplant zur Welt gekommen und so sind es „Minie-Beanies“ geworden.

 

Ein warmer Loop für meine Mama.

Ein warmer Loop für meine Mama.

RUMS# Meine erste Toni

Vor kurzem habe ich mir das Schnittmuster für die Toni von das Milchmonster zugelegt.

Mein Ziel: eine Giraffen-Toni für mein Karnevalskostüm.

Da der Stoff, den ich hierfür hatte leider nicht sehr dehnbar war, ist der erste Zuschnitt schief gegangen. Doch zum Glück hatte ich genug Stoff um noch mal von vorne anzufangen und es ist tatsächlich geglückt.

Aufgrund der kurzen Zeit (kam erst am Abend vor Weiberfastnacht zum Nähen) habe ich keine Feinheiten mehr einfliessen lassen, doch für Karneval hat gereicht und es macht Lust auf mehr Tonis.

Die Stoffe werden besorgt und es gibt bestimmt noch ein paar mehr für mich. Der Frühling kommt ja bald.

Hier das Resultat:

Giraffen - Toni (vorne)

 

Toni bestehend aus Oberteil „großer Busen“ kombiniert mit dem Babydollrock ohne Rocksaum (das war bei diesem Stoff nicht erforderlich) und den 3/4 Ärmeln.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Giraffen - Toni (hinten)Kombiniert mit einem Giraffenschwanz und den Hörnchen auf dem Kopf.

Etwas Schminke ins Gesicht und Karneval konnte kommen.

 

 

 

Ich kann übrigens bestätigen – der Schnitt ist absolut für Anfänger geeignet.

Vielen Dank an „das Milchmonster“ für die ausführliche Anleitung!

 

 

 

 

 

Und da heute Donnerstag ist, ich gerade meinen ersten Blogbeitrag verfasse und ich endlich mal was für mich selbst genäht habe, versuche ich doch mal das Verlinken zur RUMS – Seite.